assistenza clienti

Fonti di riscaldamento in Italia

Di seguito riportiamo una tabella che illustra le fonti di riscaldamento usate nelle varie regioni italiane. Come si puó notare, l' Alto Adige é nei primi posti come utilizzatori di biomassa come fonte di riscaldamento di abitazioni. Al primo posto troviamo la Sardegna dove il 40,20% del riscaldamento di abitazioni viene prodotto da biomassa; va sottolineato che l' isola sarda non ha reti di gas....

MESSUNG DER SCHADSTOFFEMISSIONEN AUS PFLANZENÖL FEUERUNGSANLAGEN

Am 03.02.2016 wurde beim Fernheizwerk Ligna Calor Frenademez SpA-AG, die Messung der Schadstoffemissionen aus Pflanzenöl Feuerungsanlagen, zur Überprüfung der im L.G. Nr. 8/2000 vorgeschriebenen Grenzwerte, durchgeführt.Hier können Sie sich das Dokument mit den Messergebnissen anschauen Teleriscaldamento_Lignacalor_emissioni_caldaie_a_legna_2016_02.pdf

Conferenza sul clima a Parigi

Estratto dal "Sole 24 ore" - data 14.12.2015"...La Cop21 si è chiusa così – dopo due settimane e tre nottate di trattative serrate, in ritardo di appena un giorno rispetto alla scadenza prevista di venerdì 11 - tra applausi, abbracci, pacche sulle spalle, strette di mano, sorrisi. E la diffusa convinzione - anche tra le Ong - che se non tutti i problemi hanno trovato una soluzione, se rimango....

Südtiroler Energieverband

Der Südtiroler Biomasseverband und der Raiffeisen Energieverband haben sich im Jahr 2011 zum Südtiroler Energieverband vereint, mit dem Zweck, die alternativen Energien auf dem Südtiroler Territorium zu fördern und zu optimieren, und mit dem Ziel, den Bürgern eine saubere Energie zu günstigen Preisen anzubieten.Die Nutzung erneuerbarer Energien muß sich auch wirtschaftlich lohnen – für E....

RAHMENVERTRAG MIT DEM BAUERNBUND

Am 26. Jänner 2012 ist wieder der Rahmenvertrag für die Holzlieferung mit dem Bauernbund von den Gemeinden Abtei, Corvara und Wengen, mit den Forstbehörden und mit der Gemeinde Abtei mit Gültigkeit 2012/2013 unterzeichnet worden. Mit dem Vertrag verpflichtet sich das Heizwerk zu einem fixen Preis das ganze Holz (Rundholz oder Hackgut) abzukaufen, welches die Waldbesitzer in Ortschaft "Curva Vi....

TV LADINA: Paladina

Am 19. Mai 2011 ist auf TV LADINA - Paladina eine Reportage über die alternativen Energiequellen in den ladinischen Tälern gesendet worden. Auch das Fernwärmewerk Ligna Calor ist bei dieser Gelegenheit als thermischer Energieproduzent aus Biomasse präsentiert worden. Es sind viele interessante Informationen über den Gebrauch von erneuerbaren Energien und Ersparnis von Energie geliefert worden....

Rauchgasmessungen

Im Monat März sind vonseiten einer zertifizierten Firma die periodischen pflichtigen Analysen der Verbrennungsprodukte (Abgase) durchgeführt worden, welche ausgezeichnete Werte ergeben haben, dank vor allem dem neuen Elektrofilter, der im vergangenen Herbst montiert worden ist.Für nähere Details können Sie sich das Schreiben über die Messung der Schadstoffemissionen aus den Feuerungsanlagen....

LÄRMMESSUNGEN

Nachdem die Installationsarbeiten des Elektrofilters am Gebäude des Fernheizwerkes abgeschlossen worden sind, sind am 22.03.2011 die gesetzlich vorgesehenen Lärmmessungen desselben durchgeführt worden. Ein zertifiziertes Unternehmen hat die Tages- und Nachtlärmmessungen mittels drei in verschiedenen Lagen positionierten Lärmmelder aufgenommen. Die Messungen haben gezeigt, dass sowohl das Tage....

Gesellschaft

Die Gesellschaft, die das Fernheizwerk von La Villa betreibt, ist Ligna Calor Frenademetz Ag benannt, mit dem gesetzlichen Vertreter Frenademetz Luigi, der im Jahre 2009 die Führungsposition des Vaters und Gründers Frenademetz Giacomo eingenommen hat.


Die Gesellschaft wurde im Jahr 1995 von verschiedenen Unternehmern von La Villa gegründet. Frenademetz Giacomo war der Ideator, damals war er Erdölhändler im Tal. Seine war die Idee, ein Biomasse-Fernheizwerk in La Villa zu bauen, was ermöglichen sollte, das gesamte Dorf mit thermischer Energie zu beliefern. Er betrachtete La Villa mit seiner Positionierung der Häuser und Fraktionen das geeignete Dorf für ein solches Projekt. Damals war das Fernheizwerk von La Villa nach Rasen das zweite Fernheizwerk in Südtirol, heute kann man in der Provinz Bozen 57 solcher Werke zählen. Es handelte sich anfangs um ein Pionierprojekt mit nicht wenigen technischen Schwierigkeiten.
In der ersten Betriebssaison, im Winter 1995/96, waren ungefähr 70 Abnehmer ans Fernnetz angeschlossen. Mit der Zeit wuchs das Vertrauen und die Begeisterung für eine saubere und günstige Energie und jedes Jahr wurden weitere Gebäude angeschlossen. Heute können fast 330 Abnehmer über saubere umweltfreundliche Fernwärme verfügen, insgesamt sind dies ungefähr 19.884,000 vertraglich zur Verfügung gestellte MWh.


Die Gesellschaft ist ständig auf der Suche nach Optimierung der Produktionsprozesse mit Einsatz moderner Technik. Ständige Modernisierungen und Anpassungen des Fernheizwerkes und des Fernnetzes, die konstante Teilnahme an Spezialisierungskursen, an Tagungen und Informationstreffen über Energie, an lokalen und nationalen Konferenzen betreffend die erneuerbaren Energien, garantieren der Gesellschaft gute Voraussetzungen, um den Kunden auch in Zukunft immer einen guten und modernen Dienst anbieten zu können.
LIGNA CALOR FRENADEMETZ SPA – Str. Ninz 66 - 39036 La Villa in Badia BZ - tel +39 0471 847593 - P.I. 00752730218